cosyKoSi

HOME       BLOG       BILDER-GALERIEN      

 

facebook pinterest instagram
-----

31.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} Richtfest

/blog/Dummy_1x1_108.png

Der große Tag ist da! Der Rohbau steht, das Dach ist schon halb gedeckt und wir waren schon ganz heiß drauf die Fortschritte allen zu zeigen.

/blog/2015.07.31-Richtfest_2.png

/blog/2015.07.31-Richtfest_6.png

Zwei Bäume, zwei Richtsprüche aber nur 1 Flasche Wein - ganz zum Glück des Zimmerer-Kollegen, der die Richtsprüche aufsagen durfte. Denn runter darf er erst, wenn die Falsche leer ist. Bei zwei Falschen Wein hätten wir wohl den Kran aktivieren müssen. :-)

/blog/2015.07.31-Richtfest_4.png

/blog/2015.07.31-Richtfest_3.png

Der Nachbar wollte auch mal die Aussicht von ganz oben genießen und hat sich zu den Zimmerern gesellt.

/blog/2015.07.31-Richtfest_8.png

Klettermaxe Uli ist den Zimmerern ebenfalls gleich aufs Dach hinterhergekraxelt. Mir wurde wie immer schon beim Hinschauen ganz schwummerig. Dafür war er beim Baumstellen ganz dicht dran.

/blog/2015.07.31-Richtfest_1.png

/blog/2015.07.31-Richtfest_5.png

Mit Gunst und Verlaub!

Verhallet sind des Beiles Schläge,
verstummt ist die geschwätzige Säge;
drum preiset laut der Zimmermann
- so gut wie er es eben kann -
den herrlich schönen, stolzen Bau,
der sich erhebt zum Himmelsblau,
der unter unseres Meisters Hand
zu aller Freude hier erstand.

Nun müssen andre noch vollenden
den Bau, mit kunstgeübten Händen,
das Innere sorgsam schmücken aus,
dann wird's fürwahr ein prächtig' Haus.
Mög' Eintracht und Zufriedenheit
drinnen herrschen allezeit.
Mög' Lieb' und Freundschaft schwesterlich
an heim'schen Herd begegnen sich.

Mög' Gott in diesem Hause sein!-
Drauf trink ich den Becher Wein.
Dem Bauherrn, seiner Familie
und allen Anwesenden
ein dreifaches Hoch! Hoch! Hoch!

/blog/2015.07.31-Richtfest_7.png

Knusper, knusper, Knäuschen, wer knuspert an unserem Häuschen? Ein super süßes Richtfest-Präsent von meiner Freundin - in der Nacht noch fleißig gebastelt. :-) Ist es nicht zauberhaft?

Insgesamt hatten wir ein tolles Fest mit den besten Nachbarn der Welt, leckerem Essen vom super Plieninger Metzger "Matthes", einem Haufen Bier, Sonnenschein und tollen Gästen. Wir freuen uns schon auf das nächste rauschende Fest in unserem neuen Haus.

Liebe Grüße, Silke
-----

29.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} Innenwände Tag 1

/blog/Dummy_1x1_107.png

Was für ein Lärm - da fallen einem echt die Ohren ab. Mein Gehör würde sich wohl innerhalb kürzester Zeit verabschieden...gut, dass ich kurz vor Feierabend kam und die Kreissäge recht schnell abgestellt wurde.

/blog/2015.07.29-Innen_Tag1_1.png

Dafür konnte ich dann auch unseren Keller bestaunen. Die Innenwände stehen - auch an nur einem Tag. Wow! Jetzt kann man sich erst so richtig reinfühlen. Wenn erstmal die Wände sauber verputzt sind... hach, ich freu mich drauf!

/blog/2015.07.29-Innen_Tag1_2.png

/blog/2015.07.29-Innen_Tag1_3.png

/blog/2015.07.29-Innen_Tag1_4.png

Liebe Grüße, Silke
-----

28.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} Dach Tag 4

/blog/Dummy_1x1_106.png

Ruck Zuck und das Süd-Dach ist ebenfalls dicht. An nur einem weiteren Tag. Das finde ich schon echt beachtlich.

/blog/2015.07.28-Dach_Tag4_1.png

/blog/2015.07.28-Dach_Tag4_2.png

Dann kann das Richtfest bei uns ja kommen. Nur die Nachbarn sind noch nicht ganz soweit.

Liebe Grüße, Silke
-----

25.07.2015, Stuttgart - Flughafen

{FOTOGRAFIE} Landemanöver

/blog/Dummy_1x1_105.png

Unsere Baustelle hatte heute hohen Besuch aus der Heimat. Mein Tantchen, mein Onkel und Freunde waren den Tag über in Stuttgart unterwegs (während wir uns in Nürtingen Fliesen, Parkett und Türen ausgesucht haben) und haben uns anschließend am Abend noch auf der Baustelle getroffen.

Meine Familie - mal abgesehen von meinen Eltern und meiner Schwester (mit eigenem Hausherrn) - hatte bislang noch keine Gelegenheit unsere Baustelle zu inspizieren. Auf der Baustelle meiner Schwester können alle recht einfach vorbei schauen, da ja quasi alle nur wenige Kilometer oder gar Meter im Umkreis wohnen. Doch zu uns nach Stuttgart ist es dann doch eine kleine Reise. Daher haben wir uns umso mehr über den Besuch gefreut.

Alle waren auch sehr begeistert von der Lage und der schönen Aussicht. Innenwände stehen ja leider noch nicht, so dass man sich die Räume nur so grob vorstellen kann, aber dennoch waren wir mal wieder mächtig stolz und euphorisch, alles genau zu zeigen, beschreiben und auszumalen.

Sehr zu meiner Begeisterung hatte unser Besuch - ganz ohne mein Zutun - schon geplant, noch am Ende der Startbahn vom Flughafen einen Stopp einzulegen, bevor wir uns dann in der Pizzeria "Stella" unsere Pizza schmecken lassen.

/blog/2015.07.25_Flughafen_2.png

Das Wetter war für diesen kurzen Zwischenstopp einfach gigantisch. Ein tolles Licht der Abendsonne gemischt mit den dramatischen Gewitterwolken. Und dann die landenden Flugzeuge direkt über unseren Köpfen. Der Wahnsinn! Ich wollte ja schon lange mal dort hin, wusste aber die genaue Stelle nicht - aber ich hätte mir wohl kaum perfektere Bedingungen wünschen können. Ich bin total begeistert von meinen Bildern und kann mich gar nicht satt sehen.

/blog/2015.07.25_Flughafen_1.png

/blog/2015.07.25_Flughafen_3.png

Einfach GENIAL! Mein absolutes Lieblings-Foto von diesem Ausflug. Meine Tante im Vordergrund und das knapp darüber fliegende Flugzeug mit den dramatischen Wolken...ein traumhaftes Motiv finde ich!

/blog/2015.07.25_Flughafen_4.png

Die Technik, sich mit dem herannahen des Flugzeugs geschmeidig auf den Rücken zu rollen, hat sich für meine Fotos echt bewährt. Das Flugzeug sieht aus wie rein geschnitten...einfach genial.

Liebe Grüße, Silke
-----

24.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} Dach Tag 3

/blog/Dummy_1x1_104.png

Die Einladungen fürs Richtfest am Freitag sind nun alle verschickt. Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen und mitfeiern - Essen gibt es genug. :-)

/blog/2015.07.24-Dach_Tag3_2.png

Als ich mit dem Auto angerollt kam, war ich schon mächtig platt, als ich die abgedeckte Nord-Dach-Seite gesehen habe. Ich hätte im Leben nicht gedacht, dass das so schnell geht. Ein Traum!

/blog/2015.07.24-Dach_Tag3_1.png

/blog/2015.07.24-Dach_Tag3_3.png

Auch der Giebel an der Süd-Seite ist schon abgedeckt und die Seiten sind ebenfalls schon durch Span-Platten geschlossen worden.

/blog/2015.07.24-Dach_Tag3_4.png

Seltsamer Weise wurde das Dachfenster im Norden zunächst mal zugenagelt mit der Konterlattung. Naja, die Aussicht in den Norden ist ja auch gar nicht mal so berauschend - auf das Dach des Nachbarhauses. Aber früher oder später müssen sie das Loch wieder öffnen. Bin mal gespannt, wann das soweit ist.

/blog/2015.07.24-Dach_Tag3_5.png

/blog/2015.07.24-Dach_Tag3_6.png

Der riesige Mähdrescher auf dem Feld hat ordentlich Staub aufgewirbelt. Jetzt weiß ich auch, was die Nachbarin damit gemeint hat, dass wir sehr oft den Staub von den Fenstern außen wegputzen müssen...

Liebe Grüße, Silke
-----

23.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} Richtfest Planung

/blog/2015.07.23-Richtfest_Plan.png

Zu unserem großen Richtfest Brainstorming haben wir uns zum ersten Mal alle gemeinsam getroffen. Während wir Erwachsenen die Aufgaben verteilt und dabei ein paar Bierchen und/oder Sektchen geschlürft haben, haben es sich die Kids am Sandkasten bequem gemacht. Das lief alles sehr harmonisch ab, übrigens nicht nur bei den Kids! ;-)

Auch wir Erwachsenen waren uns schnell einig, was es zu Essen und zu Trinken gibt und wer dann was besorgt. Nachdem wir die wichtigsten Sachen recht schnell besprochen hatten, durften wir noch ein bisschen Häuser gucken und uns Inspirationen abholen.

Uli hat gleich Feuer gefangen, als er gesehen hat, dass beide jeweils einen geölten Parkett in der offenen Küche haben. Seine Augen haben richtig geleuchtet! Also: Meinen Seegen hat er, wenn er sich so darüber freut. Er darf nun selbst entscheiden und ist super glücklich darüber! Wenns nur immer so einfach wäre! :-)

Weitere Highlights für uns waren die tollen Treppenstufen, der schöne Parkett, das bombastisch schöne Ledersofa mit den passenden Lederstühlen und der geniale Esstisch. In der anderen Haushälfte hat Uli seine Traum-Lampen für das Treppenhaus bestaunen dürfen - diese hatten wir schon in der Musterhaus-Siedlung in Fellbach entdeckt und schon damals war Uli total begeistert. Da mir die reine Lampe an sich nicht so optimal gefällt, muss ich mal noch genauer recherchieren, ob wir hier einen schönen Kompromiss finden. Im Männer-Entertainment-Zimmer gab es dann auch noch ein besonderes Lampen-Paar, was uns auch gut gefallen hat. Tja, mal schauen, was wir dann bei uns so an die Wand bringen. :-)

Insgesamt war es ein super schöner Abend, der eine baldige Wiederholung verlangt. Nächstes Mal mit einem großen Grillgelage.

Liebe Grüße, Silke
-----

22.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} Dach Tag 1

/blog/Dummy_1x1_103.png

Irgendwie gruselig bei Gewitter im offenen Dachgeschoss zu stehen. Aber der Anblick war einfach zu wunderbar. Ein fantastisches Gefühl die dicken Dachbalken zu sehen - gibt ein unheimlich schönes Raumgefühl. Es wäre einfach genial, wenn man das komplette Dach mit einer großen Glasfläche decken und dem Raum dann nach oben komplett offen lassen könnte - Wände würden wir dann auch keine benötigen. Der Raum wäre einfach unglaublich schön - ich würde mich vermutlich dann ausschließlich im Dach aufhalten. :-)

/blog/2015.07.22-Dach_Tag1_1.png

/blog/2015.07.22-Dach_Tag1_2.png

/blog/2015.07.22-Dach_Tag1_3.png

/blog/2015.07.22-Dach_Tag1_4.png

/blog/2015.07.22-Dach_Tag1_5.png

Wir waren so fasziniert, dass wir anschließend halt ein bisschen durchgeweicht waren.

Uli war heute mit dem Motorrad unterwegs und ist gerade noch rechtzeitig an der Baustelle angekommen, bevor das Gewitter richtig losgelegt hat. Aber nach Hause hätte er es dann nicht mehr geschafft, also haben wir das Motorrad einfach in "die Küche" geschoben. Dort kann es dann bis zum Wochenende unterstehen. :-)

Das Gewitter hatte heute noch eine unglaubliche Nebenwirkung, womit wir absolut nicht gerechnet hätten. Als ich ankam und mich gerade mit den Arbeitern unterhalten hatte, wurde es plötzlich irre laut. Ich dachte schon, dass man die Flugzeuge heute aber extrem laut hört...und genau in dieser Sekunde fliegt ein großes Flugzeug sehr tief direkt über unser Haus hinweg. Ich konnte es kaum fassen - ich war regelrecht geschockt, denn das Flugzeug muss quasi beim Starten einen 90 Grad Knick geflogen sein um das zu schaffen. Der Wahnsinn. Wir dachten doch tatsächlich, dass über unser Haus mit Sicherheit kein Flugzeug fliegen könnte, da ja der Start und Landepunkt quasi direkt auf unserer Höhe ist - aber da haben wir uns mal ordentlich getäuscht.

Aber so ist es jetzt nun mal - solange es nur in Ausnahme Situationen bei Gewitter und Sturm ist, kann ich grade noch damit leben. Die meisten anderen Flugzeuge sind auch deutlich weiter Richtung Westen abgebogen und nicht direkt über unser Haus gerauscht.

/blog/2015.07.22-Dach_Tag1_6.png

Liebe Grüße, Silke
-----

21.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} DG Tag 12

/blog/Dummy_1x1_102.png

Aus unerfindlichen Gründen wird der benötigte Beton immer für erst für 16:00 Uhr, also kurz vor Feierabend bestellt. Aufgrund von Stau rund um Stuttgart kann sich da eine Lieferung schon mal ordentlich verspäten. Als ich um 17:00 Uhr heute auf der Baustelle ankam, saßen die Bauarbeiter da und mussten noch eine ganze Stunde Zeit totschlagen, bis endlich der Beton-Laster angefahren kam. Um 17:00 Uhr ist normalerweise Feierabend und nachdem der Beton dann endlich da war, haben sie bestimmt noch eine ganze Stunde oder mehr benötigt. Die Motivation war dann natürlich auch dementsprechend niedrig. Aber sie haben es tapfer durchgezogen.

/blog/2015.07.21-DG_Tag12_1.png

/blog/2015.07.21-DG_Tag12_2.png

/blog/2015.07.21-DG_Tag12_3.png

Unser Highlight des Tages war die ersten Mauern für die Süd-Gaube. Auf dieses schöne Zimmer dürfen sich unsere Gäste freuen - doch es könnte sein, dass es auch unser Lieblingszimmer wird. Von der Gaube sind wir total begeistert und freuen uns schon drauf uns hier gemütlich hinsetzen zu können um die Aussicht zu genießen. Eigentlich sollten wir hier noch ein zweites Wohnzimmer einrichten...

Liebe Grüße, Silke
-----

20.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} DG Tag 11

/blog/Dummy_1x1_101.png

Während unserer Abwesenheit am Samstag wurde der Beton gegossen. Heute konnte dann die Verschalung schon entfernt und die letzten Mauern für den Rohbau aufgestellt werden. Viel Mauer war es für den Dachstuhl ja nicht mehr, daher konnten sie heute bereits die Verschalung und Bewehrung für den letzten Beton vorbereitet werden.

/blog/2015.07.20-DG_Tag11_1.png

/blog/2015.07.20-DG_Tag11_2.png

/blog/2015.07.20-DG_Tag11_3.png

Liebe Grüße, Silke
-----

18.07.2015, Schwäbisch Hall - oder doch Rio?

Hochzeit mit Fachwerk und Copacabana Feeling

/blog/Dummy_1x1_100.png

Heute haben wir die Baustelle mal ruhen lassen und haben uns dafür auf den Weg in die Heimat gemacht. Es wurde eine Hochzeit gefeiert nach dem Motto: "Was lange währt wird endlich gut - und je länger es dauert umso besser wird’s"!

Im letzten Jahr war es endlich soweit - die lange herbeigewünschte Hochzeit wurde still und heimlich gefeiert - mit nur sehr wenigen Zaungästen. Wir haben uns alle mächtig gefreut - und heute war es dann endlich soweit, dass wir dieses Ereignis alle gemeinsam begießen konnten.

Das Rahmenprogramm hätte nicht gegensätzlicher zur Location sein können. Hier standen sich Fachwerk und brasilianisches Feuer gegenüber. Eine ungewöhnliche aber tolle Mischung!

Die Männern waren am Staunen und die Frauen wollten am liebsten ihre Hüften auf die gleiche Weise kreisen lassen. Auch die Kids waren hellauf begeistert, vor allem weil sie feierlich geschmückt bei der Performance mitwirken durften. Braut und Bräutigam durften ebenfalls die Hüften schwingen, auch wenn der Bräutigam sich zunächst ein bisschen geziert hat. Aber Humor hat er ja genug, daher hat er die Herausforderung bravourös gemeistert und sogar gar keine schlechte Figur gemacht.

/blog/2015.07.18-Rio-Hochzeit_1.png

/blog/2015.07.18-Rio-Hochzeit_2.png

Leider ist mir mittendrin der Foto-Akku abgeschmiert. Da war ich mal echt sehr schlecht vorbereitet - denn einen Ersatzakku hatte ich dummerweise nicht dabei (tztztz). Sowas sollte nicht passieren. Aber die schönsten Kostüme habe ich eingefangen. Den Rest mussten halt die vielen Handy-Fotografen liefern.

Liebe Grüße, Silke
-----

17.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} DG Tag 9

/blog/Dummy_1x1_99.png

Da es auf der Baustelle wirklich nur sehr wenig Fortschritt festzuhalten gab, hab ich mich aus Langeweile - bis der Hausherr kam - fototechnisch ein bisschen mit dem Feld gegenüber vom Haus beschäftigt.

/blog/2015.07.17-DG_Tag9_1.png

/blog/2015.07.17-DG_Tag9_2.png

/blog/2015.07.17-DG_Tag9_3.png

Liebe Grüße, Silke
-----

16.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} DG Tag 8

/blog/2015.07.16-DG_Tag8_1.png

Die "Fitzelarbeit" bestätigt sich wirklich, denn nach einem weiteren Tag Arbeit ist die Verschalung und die Bewehrung bei unserem Haus noch nicht fertig.

Auf den Gerüstbauer warten sie auch noch sehnsüchtig. Der hätte eigentlich schon längst da sein sollen um das Gerüst für das Dachgeschoss zu erweitern. Er wird täglich erwartet, doch bis jetzt war er nicht in Sichtweite.

Liebe Grüße, Silke
-----

15.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} DG Tag 7

/blog/Dummy_1x1_98.png

Die ersten Teile der Verschalung für die zweitletzte Schicht Beton ist bei uns schon vorbereitet. Am Freitag soll dann der Beton kommen - bis dahin müssen sie die Verschalung und Bewehrung auch noch bei den Haus-Nachbarn fertig stellen. Der Plan, auch das andere Haus direkt für den Beton soweit vorzubereiten haben sie nun gekippt. Erst wird unser Haus fertig gemacht und wenn die Zimmerer dann bei uns zu Werke gehen, dann ist Haus 2 mit den letzten Mauern und dem letzten Beton dran.

/blog/2015.07.15-DG_Tag7_1.png

/blog/2015.07.15-DG_Tag7_2.png

/blog/2015.07.15-DG_Tag7_3.png

Liebe Grüße, Silke
-----

14.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} DG Tag 6

/blog/Dummy_1x1_96.png

Der Wahnsinn. Jetzt geht haben wir es fast geschafft. Es fehlt noch einmal rundherum eine Schicht Beton (wegen der Statik), dann nochmal ein kleines Stück Mauer zum Giebel und dann schon die letzte Beton-Schicht - dann können endlich die Zimmermänner anrücken.

Die bevorstehenden Beton-Arbeiten sind wohl die am wenigsten beliebten Arbeiten auf einer Baustelle. Ist eine ziemliche "Fitzelarbeit" das Ganze und macht deshalb nur wenig Spaß. Aber "wat mut dat mut" - ne?

/blog/2015.07.14-DG_Tag6_3.png

/blog/2015.07.14-DG_Tag6_2.png

Zur Sicherheit haben wir alles nochmal ordentlich vermessen, ob jetzt die Fenster richtig gesetzt sind. :-)

/blog/2015.07.14-DG_Tag6_1.png

Liebe Grüße, Silke
-----

13.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} DG Tag 5

/blog/Dummy_1x1_97.png

Die Urlaubs-Zeit knabbert ganz schön an den Personal-Reserven. Heute hatten sie nur einen Maurer zur Verfügung, daher ist nur ein kleiner Fortschritt zu sehen. Das Personal-Problem wird die nächsten Tage und Wochen sicherlich noch ein wenig anhalten.

Glücklicherweise gab es heute wieder ein ordentliche Bautreppe, so dass ich auch endlich ins Dachgeschoss hochsteigen und die wunderbare Aussicht genießen konnte.

/blog/2015.07.13-DG_Tag5_1.png

/blog/2015.07.13-DG_Tag5_3.png

Ganz grob kann man auch schon die Lage der Fenster sehen und erahnen, welche Aussicht man später haben wird.

/blog/2015.07.13-DG_Tag5_2.png

/blog/2015.07.13-DG_Tag5_4.png

Liebe Grüße, Silke
-----

10.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} DG Tag 4

/blog/Dummy_1x1_95.png

Ab heute sind die Dachgeschoss-Mauern dran. Die Trennwand zu den Nachbarn steht schon zu 2/3 und die erste Reihe der Außenmauern ebenfalls.

Der Kapo war heute Nachmittag schon den ersten Tag auf einer anderen Baustelle. Ab sofort hat sein Sohnemann das Ruder auf unserer Baustelle übernommen. Trotzdem muss er natürlich Abends noch regelmäßig auf der Baustelle vorbei schauen, ob der Sohnemann auch alles richtig beaufsichtigt.

/blog/2015.07.10-DG_Tag4_1.png

/blog/2015.07.10-DG_Tag4_2.png

/blog/2015.07.10-DG_Tag4_3.png

Und gleich musste er mit einem Kollegen wieder schimpfen, denn vor lauter Hitze hat der bei den Außenmauern im DG mal gleich wieder vergessen das Loch für das Fenster zu lassen. Er war einfach so in Fahrt, dass das bei der Hitze schon mal passieren kann. Wir haben jedenfalls sehr gelacht. Inzwischen kann ich da auch mitlachen - kann ja alles ohne Probleme schnell wieder rückgängig gemacht werden. Von Pleiten, Pech und Pannen kann ja sowieso nicht die Rede sein. Bis jetzt sind wir wirklich sehr gut durchgekommen.

/blog/2015.07.10-DG_Tag4_4.png

Heute war es mir auch leider nicht möglich, mir das Dachgeschoss anzuschauen, da man nur über das Gerüst mühselig hochklettern konnte. Dafür hat unser Nachbar (vom Nachbarhaus) den Uli bis zumindest zur Kante begleitet. Über die kleine angelehnte Leiter zu klettern war ihm dann nämlich auch zu heikel. Ich hab mir das Geklettere nur von unten mit Hand vor den Augen "angeschaut"...

Liebe Grüße, Silke
-----

09.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} DG Tag 3

/blog/Dummy_1x1_94.png

Endlich haben auch wir ein Gerüst ums Haus. Jetzt kann der Aufbau des Dachgeschosses beginnen. Der Giebel wurde schon mal mit Schnüren markiert. Jetzt geht der Rohbau-Endspurt also los.

/blog/2015.07.09-DG_Tag3_1.png

Nachdem wir über die vorläufige Kalkulation der Zusatzkosten für unsere Bäder-Einrichtung ziemlich schockiert waren, musste hier auch nochmal ein zweiter Termin her. Schon zu Hause haben wir mal den Rotstift angesetzt, um dann heute unsere Streich-Aktion nochmal mit dem Fachmann zu besprechen.

Und siehe da, wir haben unser Ziel-Budget erreicht, ohne alle Lieblings-Teile streichen zu müssen. Falls es doch noch weiter eng wird, können wir dann NOTFALLS auch hier nochmal den Rotstift ansetzen. Aber zunächst sind wir jetzt erstmal froh über das Ergebnis des heutigen Termins. Jetzt warten wir auf das konkrete Angebot des Installateurs. Da kommen ja auch nochmal ein paar Kreuzer dazu.

Und um diesen Monat gleich noch ein bisschen mehr Geld auszugeben - wir sind grad so schön in Fahrt - haben wir auch gleich noch Termine für Türen, Holzböden und Fliesen ausgemacht.

Liebe Grüße, Silke
-----

08.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} DG Tag 2

/blog/2015.07.08-DG_Tag2_1.png

Heute gab es eine Menge zu entscheiden. Mal wieder ganz ohne Muster...so einfach aus dem Bauch heraus. Das fällt mir ja wirklich gar nicht leicht. Vor allem wenn ich nichts anschauen und anfassen kann...typisch Frau und typisch Waage eben. Naja, was soll ich sagen, ich bin eben typisch! ;-)

Aber zurück zum Thema. Heute war Tag der Fenster, Fenstersimse, Rolläden und Jalousien. Unser Bauleiter wollte alles auf einmal wissen. Muster hatte er nur zu den Innen-Fenstersimsen dabei. Den Rest mussten wir uns quasi mal einfach so vorstellen. Hui, da war Fantasie gefragt.

Ich war froh, dass wir zumindest die Entscheidung, welche Farbe unsere Fenster haben sollen, schon vor einigen Tagen final getroffen haben. Von diesem Plan sind wir auch nicht mehr abgewichen, auch wenn ich zwischendurch doch mal wieder Zweifel hatte...aber naja, jetzt ist es entschieden! Zu den Rolläden, Jalousien und Fenstersimsen allerdings hatten wir uns noch keine Gedanken gemacht. Meine erste Frage war daher auch: Das müssen wir heute aber nicht entscheiden, oder? OH DOCH. Falsch gedacht liebe Hausherrin. :-(

Die erste Entscheidung zu den Innen-Fenstersimsen war gleich schon ne Katastrophe. Der Bauleiter wäre am liebsten gleich wieder gegangen. So alla: Das kann ja heiter werden mit Ihnen. Danke für das Kompliment - wenn man mich auch so überfällt und eine sofortige Entscheidung von mir erwartet, dann blockiert eben mein Waage-Frau-Hirn erstmal. Wenn dann auch noch der Hausherr fehlt, um mich bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen, dann ist erstmal nix mehr zu holen. Also: Entscheidung bis zum Eintreffen des Hausherrn vertagt.

Bei den anderen Entscheidungen war es dann recht einfach. 1. weil der Hausherr endlich kam und 2. weil wir ja quasi sowieso keine andere Wahl hatten. Wenn man die Auswahl nicht sehen kann, dann trifft man doch tatsächlich leichter eine Entscheidung für die einzige zur Auswahl stehende Möglichkeit. Wer hätte das gedacht? ;-)

Immerhin sind wir so nicht vom Standard abgewichen und haben eine Menge Geld gespart. Auch nicht schlecht - nach all unseren Zusatz-Ausgaben bei den Themen, bei welchen wir die Qual der Wahl hatten. Man merke sich also: Je mehr Auswahl umso teurer wird es. :-)

Liebe Grüße, Silke
-----

07.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} DG Tag 1

/blog/Dummy_1x1_93.png

Heute geht's für mich in schwindelige Höhen - mal wieder. Das hört aber auch echt nicht auf. Diesmal war meine zu bezwingende Hürde eine klapprige Leiter, die über dem Treppenhaus-Loch auf einem "Brettchen" aufgestellt wurde und uns aufs DG bringen soll.

Das war mir dann doch etwas zu wackelig - deshalb hab ich nur quasi mit einem Auge über den Rand geblinzelt. Mit meinem Zitterer wär ich da ja auch nicht mehr zurück auf die Leiter gekommen.

Aber so ein bisschen konnte ich ja dann trotzdem sehen.

Uli war da mal wieder - trotz eigener Höhen-Angst - schmerz befreiter bzw. hat mehr Mut bewiesen. Daher sind die nächsten 4 Bilder auch von ihm. :-)

/blog/2015.07.07-DG_Tag1_2.png

Blick auf die "Scheiß - äh - Schießhausstraße" und meinen kleinen schnuckeligen Flitzer. :-) (N-W)

/blog/2015.07.07-DG_Tag1_3.png

Aussicht nach Süd-Ost über die Nachbar-Straße "Langwieser See" in Richtung der Felder.

/blog/2015.07.07-DG_Tag1_5.png

Hier unsere schöne Aussicht Richtung Flughafen und Messe - davor aber in voller Pracht die saftigen Felder. (S-W)

/blog/2015.07.07-DG_Tag1_4.png

Bei der Hitze muss man sich vor der Mörder-Sonne schützen und auch fleißig Flüssigkeit zu sich nehmen. Is ja quasi egal welche Flüssigkeit, wird ja sowieso alles sofort wieder rausgeschwitzt. ;-) Oder?

/blog/2015.07.07-DG_Tag1_1.png

Randnotizen: Die Steine für die Trennwand im DG sind auch bereit gestellt worden - wie man vielleicht sieht. Der Keller wurde inzwischen auch pikobello aufgeräumt und "geputzt". Das Wasser ist auf jeden Fall "verschwunden".

Liebe Grüße, Silke
-----

06.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} OG Tag 13

/blog/2015.07.06-OG_Tag13_1.png

Der Beton rollt wieder - heute ist jetzt die OG Decke dran. Somit wäre auch dieser Abschnitt abgeschlossen. Ab morgen kommt dann das DG dran.

Liebe Grüße, Silke
-----

03.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} OG Tag 12

/blog/Dummy_1x1_92.png

Bewehrung und Verkabelung wurden heute für die OG Decke vorbereitet - dann kann der Beton ja kommen.

/blog/2015.07.03-OG_Tag12_2.png

/blog/2015.07.03-OG_Tag12_3.png

/blog/2015.07.03-OG_Tag12_4.png

/blog/2015.07.03-OG_Tag12_1.png

Heute war so eine komisch gewittrige Stimmung am Himmel - doch leider hat kein Gewitter oder Regen für die lang ersehnte Abkühlung gesorgt. Die Wolken haben nur angetäuscht und uns damit mächtig veräppelt. Aber die Lichtstimmung war dafür ganz schön.

Liebe Grüße, Silke
-----

02.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} OG Tag 11

/blog/Dummy_1x1_91.png

Die Fertigteile für die OG Decke wurden heute aufgesetzt und die Grube rundherum vollends aufgeschüttet.

Es war wieder so irre heiß, dass wir eigentlich schnell wieder nach Hause wollten. Durch Zufall haben wir dann aber entdeckt, dass sich die Nachbarin mit Kids heimlich auf ihre Baustelle geschlichen und uns dann vom OG aus zugewunken haben. Da konnten wir selbstverständlich nicht einfach abrauschen, sondern haben noch ein schönes Schwätzchen gehalten - mal wieder updaten. Die Nachbarin hat sich ja inzwischen schon recht intensiv mit dem Bad-Thema auseinander gesetzt und hatte viel zu berichten. Viele ihrer neuen Infos schocken mich meistens ;-) - weil unerwartet mächtig teuer oder bislang noch gar nicht drüber nachgedacht und teuer... :-)

Aber was soll's, wir haben ja unseren Gold-Esel - oder war das nur ein Traum? ;-) Hm.

/blog/2015.07.02-OG_Tag11_1.png

/blog/2015.07.02-OG_Tag11_2.png

/blog/2015.07.02-OG_Tag11_3.png

Jedenfalls haben wir durch die Decke gleich ein ganz anderes Raumgefühl erlebt. Was so eine Decke ausmachen kann - der Wahnsinn. Mit Decke fällt es mir deutlich leichter mir die Räume vorzustellen.

Liebe Grüße, Silke
-----

01.07.2015, Stuttgart - Plieningen

{BAUTAGEBUCH} OG Tag 10

/blog/Dummy_1x1_90.png

Und wieder ein Monster-Hitze-Tag. Und trotzdem waren sie wieder fleißig auf der Baustelle. Die Grube ist inzwischen fast vollständig aufgefüllt - es fehlt nur noch eine Seite. Zum ersten Mal konnten wir heute ebenerdig zur Haustüre ins Haus gehen, nachdem ja die Terrasse schon seit ein paar Tagen ebenerdig begehbar ist.

Bei den Nachbarn sind nun auch die OG-Mauern fertig. Bei uns wurde schon die Vorbereitungen für die Decke begonnen. Es ist echt der helle Wahnsinn, wie groß die Fenster aussehen. So groß hatte ich sie wirklich nicht erwartet. Einfach toll!

/blog/2015.07.01-OG_Tag10_1.png

/blog/2015.07.01-OG_Tag10_2.png

Liebe Grüße, Silke
-----

© 2012 Silke&Ulrich Koschella ; letzte Änderung: 03.08.2017

 

Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!